Für Eltern

Hallo,


es freut mich, dass Sie her gefunden haben! Mein Name ist Julia Carta, ich bin 27 Jahre alt, wohne mit meiner Zwillingsschwester in Ostfildern-Kemnat und bin mit Lernen à la Carta selbstständige Nachhilfelehrerin für die Schulfächer Deutsch, Italienisch, Französisch und Englisch. Außerdem biete ich auch Nachhilfe für Student*innen der Germanistik und Italianistik an.

Vielleicht ein paar Eckpunkte zu mir, damit Sie schon mal grob wissen, mit wem Sie es zu tun haben.
Ich bin in Aichelberg auf dem Schurwald gemeinsam mit meiner Zwillingsschwester aufgewachsen und habe mein Abitur in Esslingen auf dem Theodor-Heuss-Gymnasium gemacht. Schon während der Schulzeit habe ich in der Hausaufgabenbetreuung mitgearbeitet und anderen Schüler*innen Nachhilfe gegeben (vor allem in Deutsch, Französisch und Englisch). Außerdem war ich in der evangelischen Kirchengemeinde aktiv und habe unter anderem in der Kinderkirche und Jungschar mitgearbeitet.

Nach dem Abitur habe ich ein halbes Jahr ehrenamtlich in einem kleinen Verlag in Modena (Italien) mitgeholfen und danach mein Bachelorstudium in den Deutsch-Italienischen Studien an der Universität Bonn begonnen. Dieses Studium setzt sich aus Teilen der deutschen und italienischen Sprach- und Literaturwissenschaft zusammen und enthält sprachpraktische Anteile einer weiteren romanischen Sprache – in meinem Fall Französisch. Das letzte Bachelorjahr fand dann Florenz (Italien) statt. Ich habe dort meine Bachelorarbeit auf Italienisch geschrieben und verteidigt und damit sowohl den offiziellen deutschen Bachelorabschluss gemacht, als auch den Italienischen. Während meiner Studienzeit in Bonn habe ich weiter Nachhilfe im Freundes- und Bekanntenkreis gegeben, habe ausländische Studierende an der Universität begleitet und in meiner Nebentätigkeit am Bonner Italien-Zentrum Student*innen beraten. Auch in der Kirchengemeinde vor Ort war ich unter anderem als Mitglied der Gemeindezeitung aktiv.

Zum Master habe ich dann die Universität gewechselt und an der Universität Düsseldorf den Studiengang Italienisch: Sprache, Medien und Translation studiert. Der Fokus lag hier auf der sprachwissenschaftlichen Arbeit mit der italienischen Sprache und dem vergleichenden Aspekt zum Deutschen. Während des Studiums habe ich ein Semester an der Universität Turin verbracht, dort ein didaktisches Praktikum absolviert und Unterricht an der Universität gegeben. In der Zeit in Deutschland habe ich weiterhin Nachhilfe im Freundes- und Bekanntenkreis gegeben und war weiterhin in meiner Kirchengemeinde aktiv.

Nach meinem Studium hat es mich dann wieder zurück in die Heimat gezogen. Ich habe zwei Jahre als Junior Linguistics Consultant im internationalen Umfeld gearbeitet und bin jetzt als selbstständige Nachhilfelehrerin das Gesicht, das Herz und das Hirn hinter Lernen à la Carta. Außerdem bin ich in der evangelischen Kirchengemeinde in Ostfildern-Kemnat aktiv und kümmere mich unter anderem mit meiner Zwillingsschwester um die Homepage der Gemeinde.

Sie interessieren sich dafür, warum es Lernen à la Carta überhaupt gibt? Dann schauen Sie doch mal hier vorbei!